Meldungen aus der Region

Wir fördern Ihr Projekt, Ihre Idee!

Sonnabend
01.08.2020, 00:52 Uhr
Autor:
khh
veröffentlicht unter:
Aufruf zum Einreichen von Projektanträgen für 2020. Dazu diese Meldung vom Kreisjugendring...

Der Kyffhäuserkreis ist einer von 261 Landkreisen die als Lokale Partnerschaft für Demokratie (LPfD) Projekte für ein tolerantes, weltoffenes und demokratisches Miteinander gefördert bekommen.
Für das Jahr 2020 können noch Anträge zur Projektförderung bei der Koordinierungs- und Fachstelle eingereicht werden. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Vereine und Verbände, Schulfördervereine, gemeinnützige (Aus-)Bildungsträger, Kirchgemeinden und zivilgesellschaftliche Initiativen; letztgenannte allerdings nur über einen eingetragenen Verein.
Es könnten Maßnahmen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Workshops und Projekte gefördert werden in den Themenbereichen:

- Extremismusprävention und Bekämpfung gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
- Stärkung demokratischer Grundwerte und Beförderung eines couragierten zivilgesellschaftlichen Handelns
- Kompetenzstärkung im Bereich kulturelle/interkulturelle Bildung
- Beförderung einer offenen und inklusiven Gesellschaft
- Teambildung, Mobbing- und Gewaltprävention
- Erinnerungs- und Gedenkstättenarbeit
Beispiele:
- Aktionstage, Workshops und Projektarbeit zu den verschiedenen Themenfeldern
- Bildungs- und Gedenkstättenfahrten (Lernen an historischen Gedenkorten)
- Erarbeitung oder Organisation von thematischen Ausstellungen
- Medien-, Theater-, Streetart- oder Begegnungsprojekte
- Erstellung von Arbeits- und Informationsmaterial
- Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
Aktuell (Stand Juli) stehen noch Fördermittel in Höhe von 43.000,00 für die Umsetzung von Projekten und Maßnahmen im laufenden Jahr, also bis 31.12.2020, zur Verfügung.
Anträge können, unter Berücksichtigung der besonderen Zielstellungen der "Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Kyffhäuserkreis" sowie der allgemeinen Förderrichtlinie des Programms "Demokratie leben!" mittels des Antragsformulars für Projektförderungen im Rahmen der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie“ (LPfD) bis spätestens zum

15. September 2020 | alternativ bis 31. Oktober 2020

beantragt werden.

Förderfähig sind projektbezogene Personalkosten im Rahmen von Strukturprojekten, Honorarkosten für Expert*innen, Dozent*innen und pädagogische Fachkräfte, in begründeten Fällen Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche/externe Mitarbeiter*innen, Veranstaltungskosten wie Raummiete und Technikgebühren, Fahrtkosten und Transportleistungen, Arbeits- und Verbrauchsmaterial mit konkretem Projektbezug, Druckkosten für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation (Print- und sonstige Medienformate) sowie Verwaltungsgemeinkosten (in Höhe von bis zu 5 % der Gesamtkosten).
Über die Vergabe der Projekte entscheidet die Steuerungsgruppe am 21.09.2020. Sollten zu diesem Zeitpunkt förderfähige und von den Steuerungsgruppenmitgliedern zu befürwortende Anträge in Höhe der zur Verfügung stehenden Mittel vorliegen, so entfällt die Antragsfrist 31.10.2020.

Neu!!! Die Partnerschaft für Demokratie unterstützt Miniprojekte mit einer Fördersumme in Höhe von bis zu 1.000,00 Euro - schnell und unbürokratisch!

Darüber hinaus besteht seit diesem Jahr die Möglichkeit, für kurzfristige und/oder kleinere Vorhaben, bei denen die Gesamtkosten 1.000,00 Euro nicht übersteigen, einen Antrag über den Miniprojekte-Fonds einzureichen. Um die Hürden hierfür zu senken, gibt es seit Kurzem ein vereinfachtes Antragsverfahren. Miniprojekte können jederzeit mit einer Frist von drei Wochen bei der Koordinierungs- und Fachstelle eingereicht werden. Für Miniprojekte können sich nichtstaatliche Vereine, Verbände, Initiativen, Bürgerbündnisse, Schulkassen, etc.) bewerben. Projektträger*innen eines Mini-Projekts müssen keine Gemeinnützigkeit besitzen. Auch hierfür gelten die besonderen Zielstellungen der "Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Kyffhäuserkreis".

Anträge, Zielstellungen und die Förderrichtlinie können Sie sowohl auf der Homepage des Landkreises unter www.kyffhaeuser.de sowie auf der Homepage des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. unter www.kjr-kyffhaeuserkreis.de herunterladen.

Bei Antragberatungen, Hilfestellungen und Fragen wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerinnen der Koordinierungs- und Fachstelle Frau Krause oder Frau Zyber, die Ihnen auch die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung stellen.

Kontakt: Ferdinand-Schlufter-Straße 48 | 99706 Sondershausen
Telefon: 03632 759399 | e-Mail: s.krause@kjr-kyffhaeuserkreis.de
Telefon: 03632 759390 | e-Mail: c.zyber@kjr-kyffhaeuserkreis.de

Die Lokale Partnerschaft für Demokratie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit "DENK BUNT" durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert.